Terminvergabe: 06761/964444-0

Palpatorische Untersuchung der Brust - Abtasten der Brust

Da es  Veränderungen in der Brust gibt, die nur tastbar sind, muss bei jeder bildgebeneden Untersuchung der Brust (Ultraschall, Mammografie)  eine Abtastung der Brust einschließlich der Axelhöhle erfolgen. Auch dient das Abtasten der Feststellung von Gewebeverdichtungen (allgemein, lokal, elastsich, fest) sowie der Beurteilung der Verschieblichkeit von umschriebenen Veränderungen. Gleichzeitig mit der Palpation kann auch die Haut (Aussehen, Temperatur) beurteilt werden. Dies ist z.B. bei Tumoren, die wie Entzündungen aussehen, besonders wichtig.